2. HPPS Treffen in München 02.-03 Juli 2019


Am 02.-03. Juli fand das 2. Full-Meeting von HP-PS am Helmholtz-Zentrum München statt. Das Meeting stand im Zeichen der gemeinsam bereits initiierten Projekte, die umfassend vorgestellt und vertieft wurden. Das Spektrum reichte von bereits laufenden Projekten mit Personalaustausch über gemeinsam beantragte Drittmittelprojekte bis hin zu Projekten, die sich noch in der Vorbereitung bzw. Anbahnung befinden, weil noch Vorarbeiten geleistet werden müssen. Über die bestehenden Projekte und Projektideen hinaus wurden potentiell neue Kooperationsaspekte durch bislang noch nicht in Projekten involvierten Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen vorgestellt und diskutiert.

Die Kolleg(inn)en aus Jülich hatten weiterhin die Gelegenheit sich vor Ort im Rahmen von Institutsbesichtigungen über die vorhandenen Anlagen und Technologien zu informieren. Für einige war es die erste Gelegenheit sich hierüber in München einen ersten Einblick in die dortigen Forschungsaktivitäten zu verschaffen. Weiterhin konnten auch die neuen Anlagen erstmals in Augenschein genommen werden, die gemeinsam im Rahmen des Deutschen Phänotypisierungsnetzwerks (DPPN) entwickelt und etabliert wurden. Das DPPN Projekt war nach mehr als 6-jähriger Laufzeit Ende 2018 abgeschlossen worden- die hier entwickelten Technologien stellen eine wesentliche Grundlage für die laufenden und zukünftigen Aktivitäten im Rahmen von HP-PS dar.

Im Rahmen einer regulären Direktoriumssitzung wurden Fortschritte bei der Formulierung einer gemeinsamen Forschungsstrategie erzielt. Diese soll im Rahmen des 3. Full Meetings von HP-PS vorgestellt werden, das voraussichtlich im ersten Quartal 2020 -dann wieder am Forschungszentrum Jülich- stattfinden wird.